19. Juni 2017

Brexit, der erste Tag

 

 

Am 23. Juni 2016 fand in Großbritannien dasReferendum über den Verbleib oder das Verlassen des Landes in der Europäischen Union statt. Wahlberechtigt waren damals rund 46 Millionen Bürger des Vereinigten Königreichs. Die Wahlbeteiligung betrug beachtliche 72,2 Prozent. Für einen Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union stimmten 51,9 Prozent der Wählerinnen und Wähler, für einen Verbleib stimmten 48,1 Prozent. Seit dem Frühjahr 2017 werden in Brüssel die Modailitäten des britischen Austritts aus der EU verhandelt.

Am 19. Juni 2017 haben sich nun die EU und die britische Regierung auf die Schwerpunkte und einen konkreten Ablaufplan für die anstehenden Brexit-Gespräche geeinigt. Zunächst stehen die Rechte der durch den EU-Austritt betroffenen Bürger auf der Agenda, danach sollen die Finanzforderungen an Großbritannien sowie andere „Trennungsfragen“ verhandelt werden. Erst nach der Abarbeitung dieser Punkte soll dann das von Großbritannien gewünschte Freihandelsabkommen ein Thema werden. Der britische Unterhändler David Davis stellte heute nochmals fest, dass Großbritannien sowohl den EU-Binnenmarkt als auch die Zollunion verlassen werden.

Jetzt gilt es zu hoffen, dass es viele Verträge geben wird, die die Folgen des Brexit für alle Beteiligten und alle Betroffenen so "weich" wie möglich machen werden.

 


Tags/Schlagworte dieses Artikels: Review, Aktionsrückschau, Brexit

 

Artikelgröße:
196 Wörter, 1206 Zeichen exklusive Leerzeichen, 1401 Zeichen insg.

 

Permanenter Link zu diesem Artikel:
http://andreasneumann.politik-wechsel-jetzt.de/index.php?id=1497909473-235753


 

Zurück zur Startseite

 

 
 

 

 

 

 

 


andreasneumann.politik-wechsel-jetzt.de oder phelan.politik-wechsel-jetzt.de